Wer fleißig die Nachrichten verfolgt, wird auf die Produkte von „Don‘t Fauci my Florida“ gestoßen sein. Nicht?

Da wollen wohl die deutschen Leitmedien nicht so ran…


Dr. Anthony Fauci steht hart in der Kritik. Seine Empfehlungen strenger Maßnahmen, wie die Maskenpflicht, Lockdowns und Impfungen sorgen weltweit für Ärger, massenhaft Proteste und viel Leid. Seit dem das Coronavirus Einzug in die Politik gehalten hatte, geht es rund. Doch dieser Mann steht scharf in der Kritik.

Don’t Fauci my Florida – my Tutu (Song)

Wer ist überhaupt Anthony Fauci?

Dr. Anthony Stephen Fauci beschäftigt sich mit Viren und ist als Berater des weißen Hauses verantwortlich für die Coronaschutzmaßnahmen. Als Leiter des National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) schlägt er Lockdowns, Schulschließungen und die Maskenpflicht vor. Darüber hinaus propagiert er die Impfungen.

The Real Anthony Fauci: Bill Gates, Big Pharma, and the Global War on Democracy and Public Health (Children’s Health Defense) (English Edition)

Das NIAID, dessen Leiter Dr. Anthony Fauci ist, gehört zum National Institutes of Health (NIH). Das NIH wiederum ist die wichtigste Behörde der USA, welche sich mit der Biomedizinischen Forschung beschäftigt.

Unter anderem finanziert das NIH einen Großteil des Labores in Wuhan, in welchem die Gain of Function (GOF)-Forschung betrieben wird. In diesem Forschungszweig beschäftigt man sich u.a. mit der Fragestellung, welche Gensequenzen einer DNA verändert werden müssen, um die Mutation zu beschleunigen. Welche Rolle Fauci dabei spielte, wird in den Medien kontrovers diskutiert.

Don’t Fauci my Florida – Basecap Collection

Don’t Faucy my Florida – Basecap (grau)

Don’t Faucy my Florida – Basecap (rot)

Don’t Faucy my Florida – Basecap (schwarz)

Don’t Faucy my Florida – Basecap (blau)

Don’t Faucy my Florida – Basecap (braun)

Don’t Fauci my Florida – Gouverneur Ron deSantis zieht gegen die Masken los

Die von den US-Beratern Fauci und Co. empfohlenen Maßnahmen sind in einigen US-Bundesstaaten außer Kraft gesetzt. Ein Politiker äußert sich besonders einprägsam und schaffte diese Maßnahmen schon vor einer Weile ab. Der Gouverneur von Florida, Ron DeSantis, sorgte bereits im September 2020 für Aufsehen. Leider verschweigen das die deutschen Medien. Nun geht er einen Schritt weiter und vermarktet eigene Artikel. Unter der Marke „Don’t Fauci my Florida“ sorgen Mützen, Kaffeetassen, Flaggen und weitere Alltagsprodukte dafür, dass der eigene Standpunkt deutlich wird.

Don’t Fauci my Florida – Kaffeetassen

Don’t Fauci my Florida – Kaffeetasse (schwarz)

Don’t Fauci my Florida – Kaffeetasse (weiß)


Die Palette reicht vom Bierkühler mit der Aufschrift „DON’T FAUCI MY FLORIDA“, welcher im Zweierpack verkauft wird. Weiter gibt es die amerikanische Flagge und die Flagge Floridas mit der Aufschrift „KEEP FLORIDA FREE“.

Alles frei dem Motto: „Wie zum Teufel soll ich mit einer Maske ein Bier trinken?“

Don’t Fauci my Florida – Schreibblöcke

Don’t Fauci my Florida – Schreibblock BRO

Don’t Fauci my Florida – Schreibblock SIS

Don’t Fauci my Florida – Schreibblock

Das Problem mit den Masken

Die USA sehen sich als ein freies Land an, so dass die erzwungenen Maßnahmen wie Maskenpflicht und Lockdowns nicht mit der Verfassung vereinbar sind. Problematisch ist in dem Zusammenhang die Tragezeit, denn zumindest am Arbeitsplatz werden Tragepausen vorgeschrieben. Der konkrete Nutzen von FFP2-Masken ist für den Alltag eh umstritten. Ron deSantis stellt sich deutlich in den Weg und verbietet den öffentlichen Einrichtungen in Florida das Tragen von Masken anzuordnen. Auch ein Impfpass darf nicht als Eintrittskarte für öffentliche Einrichtungen verlangt werden.

Don’t Faucy my Florida – Flagge

Don‘t Fauci my Florida – Der Gouverneur von Florida verkauft Produkte
Markiert in: