Branche Bürobetriebe

In Deutschland gibt es für jeden Fu…eine Regel. Doch das Werk „Branche Bürobetriebe“ ist anders und auf jeden Fall mehr als gelungen.

Die kostenlos zur Verfügung gestellte „Branche Bürobetriebe DGUV Regel 115-401″ ist eine Zusammenstellung wichtiger Regeln. Darin werden alle notwendigen Vorgaben und wichtige Informationen im Arbeitsschutz für die Bürobetriebe zusammengefasst. Das 68-seitige Dokument vereint die Vorgaben der Arbeitsstättenverordnung und der DGUV Information 215-410 „Bildschirm- und Büroarbeitsplätze“. Durch die Behörden wird geltendes Recht und durch die Unfallversicherungsträger ein eigenes Vorschriftensystem erlassen. Welche Vorschrift gilt für uns und was gibt es zu beachten? Das ist doch viel zu viel Regelwust..

Vor einigen Jahren ist die Bildschirmarbeitsplatzverordnung in die Arbeitsstättenverordnung übergegangen. Die Gestaltung von Büroarbeitsplätzen wird durch die einzelnen Arbeitsstättenregeln konkretisiert. Dies betrifft u.a. die Bereiche Akustik, Beleuchtung und Raumgrößen. Natürlich ist diese Aufzählung nicht abschließend. Für die Einrichtung eines Bildschirmarbeitsplatzes sind die Vorgaben allerdings sehr hilfreich.
Gerade die Ergonomie ist ein wesentlicher Bestandteil, für die Ausgestaltung von Büro- und Bildschirmarbeitsplätzen. Selbst für die einfachen Arbeitsplätze gibt es zahlreiche Rechtsgrundlagen. Das ist selbst dann der Fall, wenn die Gefährdungslage überschaubar ist.

Vorteil der Regel „Branche Bürobetriebe“

Durch die Branchenregel „Bürobetriebe“ werden alle wesentlichen Anforderungen und Informationen für diesen Bereich zusammengefasst und visuell aufgearbeitet. Von dieser Art gibt es eine ganze Reihe, welche sinnvolle Zusammenfassungen darstellen. Andererseits ist es sehr mühevoll die einzelnen Regelwerke zu durchforsten.

Auch wenn Einrichtung und Gestaltung von Büro- und Bildschirmarbeitsplätzen mit dem gesunden Menschenverstand möglich sind, so werden in den Regeln weitere nützliche Hinweise gegeben. Für all diejenigen, deren Vorgesetzte die Frage: „Wo steht denn das?“ in ihrem Standardvokabular haben, ist dieses Werk eine gute Empfehlung. Damit ist es auf jeden Fall möglich, eine gute Ergonomie zu berücksichtigen.

Die pdf-Variante können Sie hier herunterladen.